Informationen für Schiffsführer

Die Hafen Nürnberg-Roth GmbH erlässt als für den Vollzug der Hafenordnung beliehene Hafengesellschaft und mit Bezug auf § 1.22 BinSchStrO folgende Anordnung:

  • Im Bereich des bayernhafen Nürnberg und des bayernhafen Roth gilt ein grundsätzliches Ankerverbot (§ 3.04 der Hafenordnung). Gleichzusetzen hiermit ist auch die Benutzung von Stelzen oder Pfählen. Zuwiderhandlungen können als Ordnungswidrigkeit mit Geldbußen bis 1.000 € gemäß OWiG geahndet werden. Die Anordnung tritt mit ihrer Bekanntgabe in Kraft.
  • Einschränkung der Hafeneinfahrt bayernhafen Nürnberg durch Untiefen
    Wasserstraße: Main-Donau-Kanal (MDK), von km 71,918 bis km 72,152
    Einschränkung: verfügbare Fahrwasserbreite verringert an der Nordseite um 15 m
  • Trinkwasser ist an einer Zapfsäule am Süd-Ende von Kai 3 erhältlich.
    Am Automaten kann für € 1,00 vier Minuten Wasser gezapft werden.
  • Strom-Abnahme ist an Kai 1, 2, 3 und 8 möglich.
    Preise gelten je angefangener Kalendertag!
    230 V: € 6,00 Euro, 400 V: € 10,00 Euro

  • Entsorgung
    Bei der Hafenmeisterei erhalten Sie für Ihren Schiffsabfall kostenlose  
    Müllsäcke. Bitte stellen Sie die zugebundenen Säcke auf den Kaistraßen ab. Der Hafenansiedler, bei dem Sie laden oder löschen, sorgt für den Abtransport. Das Abspritzen und Reinigen der Schiffe ist im bayernhafen Nürnberg und im bayernhafen Roth verboten. Sind gefährliche Gegenstände in das Hafengewässer geraten, verständigen  Sie bitte unverzüglich die Hafenmeisterei und Wasserschutzpolizei.
In Verbindung bleiben XING YouTube