Trimodale Umschlaganlage für den Kombinierten Verkehr (KV)

Aktuelle Luftansicht KV-Umschlaganlage (Stand 06-2016)

Im bayernhafen Nürnberg wurde in den Bau einer trimodalen Umschlaganlage für den Kombinierten Verkehr (KV) investiert.

Mit Realisierung dieser leistungsstarken Anlage entstand mitten im bayernhafen Nürnberg eine der größten und leistungsfähigsten Umschlaganlagen des Kombinierten Verkehrs in europäischen Binnenland. Diese Anlage garantiert einen reibungslosen Umschlag von Containern, Wechselbrücken und Sattelaufliegern zwischen Schiene, Straße und Wasser. Zudem ermöglicht sie ein weiteres Wachstum im Containerverkehr und erschließt Verladungspotenziale von der Straße auf die umweltverträglicheren Verkehrsträger Schiene und Wasser.

Die Betreibergesellschaft TriCon Container-Terminal Nürnberg GmbH ist für den Betrieb und die Vermarktung der KV-Umschlaganlage zuständig. TriCon bietet für Sie einen effizienten Umschlag von Containern, Wechselbehältern und kranbaren Sattelaufliegern sowie ergänzende Terminal-Dienstleistungen an.

Eckdaten der KV-Umschlaganlage

Umschlagkapazität / Jahr:
480.000 TEU Schiene-Straße
+ 53.000 TEU wasserseitig

Technische Ausstattung:
4 Schienenportalkräne (max. Tragfähigkeit 41 t)
1 Mobilgerät (Reach Stacker, max. Tragfähigkeit 40 t)
10 Ladegleise je 700 m, 2 Abstellgleise je 700 m

In Verbindung bleiben XING YouTube